Logo
 
 

Aktuelles: AG Historische Städte tagte in Görlitz am 24. und 25. März 2022

 
 
05.05.2022

Von: Marina Jach
Die Treffen der Arbeitsgemeinschaft Historische Städte sind für alle Beteiligten der Mitgliedsstädte immer wieder ein wichtiger fachlicher Austausch. Teilnehmer sind neben den Oberbürgermeistern und Bürgermeistern insbesondere die an der Städtebausanierung unmittelbar Beteiligten, d. h. Verantwortliche für Städtebauförderung, Hochbau, Denkmalpflege und Stadtplanung. Regulär werden drei jährliche Veranstaltungen in jeweils einer anderen gastgebenden Partnerstadt durchgeführt, die Frühjahrssitzung 2022 in Görlitz.
Schwerpunkte der Sitzung am 24. und 25. März 2022 waren neben aktuellen Themen und Projekten der Gastgeber-Stadt die Vorbereitung des Parlamentarischen Abends anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der AG Historische Städte im nächsten Jahr als auch die Auslobung des Bauherrenpreises 2022.
 
Bei den Projekten der Stadt Görlitz war das energetische Gesamtkonzept für die Innenstadt, vorgestellt durch einen Vertreter der Stadtwerke mit anschließender Besichtigung von Referenzobjekten, besonders interessant. Zum Thema Energieeinsparung und CO²-Minimierung stand der Impulsvortrag zweier Studierender (Masterarbeit betreut durch Herrn Prof. Knippschild, TU Dresden und Amtsleiter Stadtplanung Görlitz, Herrn Wilke) im Fokus. Hier ging es um Altbausanierung, Graue Energie und Energieeinsparung durch Bestandsnutzung.
Zweites wichtiges Thema war das „Stadt.Grün.Konzept". Inhalt ist die Bewertung von Bestand, Ressourcen und Potenzialen. Beispielhaft wurden Planungen zur Elisabethstraße und zu „Wilhelms Wasserkraft“ vorgestellt. Der Stadtrundgang zeigte den Baufortschritt am „Brautwiesenpark“. Das Ergebnis, eine attraktive, große und zusammenhängende Freifläche am Rand der Innenstadt auf dem ehemaligen Güterbahnhofsgelände, hat überzeugt und stellt mit dieser öffentlichen Fläche eine Bereicherung der angrenzenden Wohngebiete dar und verschafft Impulse für die weitere Stadtsanierung.
 
Des Weiteren standen der Neubau des Senckenberg-Museums sowie die Erweiterung des Landratsamtes auf dem Programm.
 
Mit der Auslobung des Bauherrenpreises der AG Historische Städte wurde zum siebten Mal der Start für die Würdigung besonderer Bauprojekte in den Historischen Altstädten gegeben. Ziel der Vergabe des Bauherrenpreises ist es, Möglichkeiten einer qualitätsvollen Weiterentwicklung historischer Stadtkerne zu zeigen. Die eingereichten Projekte privater Bauherren und öffentlicher Institutionen, welche im Zeitraum 2018 bis 2022 realisiert wurden, stehen dann nach der jeweiligen stadtinternen Auswahl im Oktober 2022 zur Bewertung und Preisvergabe bereit.
 
Besonderer Schwerpunkt der diesjährigen Arbeit der AG ist die Vorbereitung des Parlamentarischen Abends. Dieser wird anlässlich des 50-jährigen Bestehens der AG am 23. März 2023 durchgeführt.
Die nächste Sitzung der AG Historische Städte wird am 14. und 15. Juli 2022 in Meißen stattfinden.

 
AG Historische Städte tagte in Görlitz am 24. und 25. März 2022
 
 
© 2022 Arbeitsgemeinschaft Historische  –  
Impressum