Logo
 
 

Aktuelles: Die Neugestaltung der zentralen Fußgängerzone in Regensburg

 
 
25.05.2018

Von: K. Lemper

 

Mehr denn je gewinnt die historisch gewachsene Altstadt Bedeutung als zentraler Begegnungsraum der Stadtgesellschaft und als touristisches Ziel. Die zeitgemäße Gestaltung des Stadtraums ist für Altstadtbesucher, aber auch für Gastronomen oder Einzelhändler wesentlich, denn Kunden sollen gewonnen und gehalten werden.  Die Neugestaltung der „zentralen Fußgängerzone“ ist folglich eine gesamtstädtische Investition in die Zukunft. 

 

Gesamtplan Neugestaltung

Der Straßenraum wird durch die Neugestaltung an heutige Ansprüche angepasst, die erforderliche technische Infrastruktur ebenso.Neben der Anwendung der bekannten Prinzipien zur Gestaltung der Altstadträume werden besondere Orte durch eine ausgesuchte Gestaltung des Stadtbodens hervorgehoben.

Großformatiges Pflaster in Form einer "Intarsie"  lenkt die Aufmerksamkeit auf diese Bereiche. 

 Schwarze-Bären-Straße/ Pfauengasse

  

 

Raumqualität und Kleinklima in der dicht bebauten Altstadt sollen zunehmend verbessert werden. Neue Bäume  werden deshalb dort gepflanzt, wo es stadträumlich sinnvoll ist und wo deren Entwicklung langfristig gesichert erscheint.

 Hier weiter lesen:

www.regensburg.de/rathaus/aemteruebersicht/planungs-u-baureferat/stadtplanungsamt/projekte-und-konzepte/neugestaltung-fussgaengerzonen


 
 
 
© 2018 Arbeitsgemeinschaft Historische  –  
Impressum